Toller Saisonstart bei Oberbayerischen Kurzbahnmeisterschaften
Adrian Lechertshuber ist dreifacher oberbayerischer Meister

Nach einer großen internen Umstrukturierung ging die Schwimmabteilung des TSV 1860 Rosenheim zum ersten Mal in dieser Saison an den Startblock. Nach dem letzten Start bei diesen oberbayerischen Kurzbahnmeisterschaften in Holzkirchen standen dann 15 Medaillen, fast ausschließlich Bestzeiten und eine rundum zufriedene Trainerin Daniela Aschenbrenner auf der Habenseite der Schwimmer.

Eine 100%ige Ausbeute konnte Adrian Lechertshuber (Jahrgang 2007) verbuchen: fünf Starts, fünf Medaillen. Er gewann über 50 Meter Freistil (0:30,00 Minuten), 100 Meter Freistil (1:06,56 Minuten) sowie 50 Meter Schmetterling (0:33,83 Minuten) und wurde 3. über 50 Meter Rücken (0:37,30 Minuten) und 100 Meter Schmetterling (1:20,32 Minuten). Gleiches gelang Junchi Wenig (Jahrgang 2002), der Gold über 50 Meter Schmetterling (0:26,70 Minuten) holte, Silber über 50 Meter Freistil (0:24,83 Minuten), 100 Meter Freistil (0:54,47 Minuten) und 100 Meter Lagen (1:02,34 Minuten) sowie Bronze über 50 Meter Rücken (0:29,41 Minuten).

Zwei oberbayerische Vizetitel erschwamm sich Sebastian Hörnig (Jahrgang 2002). Sein 50 Meter Rücken Rennen beendete er in einer Zeit von 0:29,19 Minuten, was gleichzeitig einen ewigen Vereinsrekord bedeutete. Für die doppelte Distanz benötigte er 1:03,41 Minuten. Hinzu kam eine Bronzemedaille auf die 200 Meter Rücken (2:21,55 Minuten). Mit weiteren Plätzen knapp hinter den Medaillenrängen über 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Freistil sowie 100 Meter Freistil und 100 Meter Lagen komplettierte er sein erfolgreiches Rennwochenende.

Jeweils eine Bronzemedaille sicherten sich Alisha Sanderlin (Jahrgang 2008) über 50 Meter Freistil (2:43,42 Minuten) und Sebastian Kürpick (Jahrgang 2004) über 400 Meter Freistil (4:51,76 Minuten). Beide beendeten ihre weiteren Rennen über 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil, sowie Sebastian zusätzlich über die beiden doppelten Distanzen jeweils mit persönlicher Bestzeit auf den vorderen Plätzen.

Knapp vor Medaillengewinnen standen auch einige weitere Aktive: Maria Lengauer (Jahrganz 2004) erreichte einen 5. Platz über 100 Meter Brust sowie weitere vordere Plätze über 50 Meter Brust, 50 und 100 Meter Freistil. Janie Töpler (Jahrgang 2003) erschwamm sich Rang 5 über 200 Meter Rücken sowie Platz 6 über 100 Meter Rücken. Ausschließlich persönliche Bestleistungen erzielte sie in ihren weiteren Rennen über 50 Meter Schmetterling, 50 und 100 Meter Rücken, 50 und 100 Meter Freistil sowie 50 Meter Brust.

Mit tollen Leistungen glänzten auch Corina Eder, Sina Hägele, Lukas Lechertshuber und Lena Lechner, die sich allesamt im vorderen Mittelfeld platzierten.

Menü schließen