Mehrere Stockerlplätze für 1860-Schwimmer
Alisha Sanderlin belegte in München den dritten Platz

Schwimmwettkämpfe in München und Innsbruck

Während die erste Mannschaft am Wochenende in Innsbruck unterwegs war, starteten Schwimmer der zweiten Mannschaft beim 24. Internationalen Schwimmfest des MSV München.

Zwei Medaillen für die Rosenheimer holte Adrian Lechertshuber (Jahrgang 2007). Er gewann über die 100 Meter Freistil und holte eine Bronzemedaille über 100 Meter Brust. Sein gleichaltriger Bruder Lukas wurde Fünfter und Sechster über die 100 Meter Freistil und 100 Meter Brust. Alisha Sanderlin (Jahrgang 2008) schwamm über die 50 Meter Freistil aufs Stockerl und sicherte sich den dritten Platz. Auf der doppelten Distanz wurde sie Siebte und auf den 100 Meter Brust gab es für sie den zehnten Platz.

In Innsbruck konnten weder die kalten Temperaturen noch der andauernde Regen die älteren Schwimmer vom Medaillengewinnen abhalten.

Zu einer Silbermedaille in dem stark besetzten Teilnehmerfeld schwamm Sebastian Hörnig (Jahrgang 2002). Er wurde Zweiter über die 50 Meter Rücken. Außerdem errang er einen achten Platz auf den 50 Meter Freistil. Sein Teamkollege Robin Geratschläger (2001) wurde Dritter über der 100 Meter Schmetterling Distanz und Zehnter auf den 200 Meter Freistil in neuer persönlicher Langbahnbestzeit.

Alexandra Schöne schwamm über die 50 Meter Rücken knapp an einem Podestplatz vorbei und wurde Vierte. Bei ihren weiteren Starts landete sie wie Franziska Lengauer, Sina Hägele und Corina Eder in den Top Ten und im Mittelfeld.

Menü schließen